Spuren

Was haben Weltgeschichte und Ahnen mit dem eigenen Leben zu tun?
Welche Spuren hinterlassen Erfahrungen in uns?
Was ist der Sinn des Lebens?

Diesen elementaren Fragen stellen sich die AkteurInnen des Theaters „vonwegen“:
Sie kommen bei näherer Betrachtung auf so manche (un)liebsamen Gewohnheiten und Schwierigkeiten, denen man im Leben ausgesetzt ist. Sei es ein erster Abnabelungsprozess der Eltern von der Tochter, sei es die Suche nach der eigenen Identität. Oder die Sehnsucht, das Leben möge einem auch im Alter „die Welt offen halten“.

Seien Sie gespannt auf ein zugleich humorvolles und ernstes Stück „Spuren“ zwischen Geschichte und Geschichten!

In diesem Jahr präsentiert das 2011 gegründete Theater der Generationen „vonwegen e.V.“ seine 5te Inszenierung. Das in den letzten Jahren gewachsene Ensemble besteht aus festen und neu hinzugekommenen Mitgliedern, die sich neben Schule / Beruf / Ruhestand immer wieder neu auf unterschiedliche und herausfordernde Rollen einlassen.

Basis der Zusammenarbeit bildet dabei eine sich wertschätzende und inspirierende Gemeinschaft von Menschen im Alter zwischen 14 und 70 Jahren, die gemeinsam mit der Theater- & Tanzpädagogin Andrea Brunner dieses Stück erarbeitet haben.

Wir freuen uns auf Sie!

AkteurInnen:
Matthias Braun / Antje Fritz / Malwine Karl / Manfred Kohrs / Eric Lange / Amelie Mennen / Hartmut Pfeiffer / Heidi Pfeiffer / Brigitte Prüsse / Ingrid Schluck / Corinna Sutter / Nico Wiedemann

Inszenierung:
Andrea Brunner

Stück:
Ensemble / Andrea Brunner / Carlos Goeschel

 

Die Satzung

Mitgliedsantrag

Anmeldung Kurs

Mitgliedsantrag Institution

Einzugsermächtigung

Stücke


kein Theater?

vonwegen!


Informationen zum Verein
Marietheres Parstorfer 0170 . 83 87 751

Künstlerische Leitung
Carlos Goeschel 0173 . 271 70 74


In der heutigen Zeit wird oft von einer Kluft zwischen den Generationen gesprochen. Das ist in manchen Bereichen auch ganz eindeutig der Fall. Das Theater „vonwegen“ arbeitet mit den Impulsen aus den verschiedenen Generationen, mit deren Interessen, Erfahrungen, Geschwindigkeiten, Spannungen, Geschichten.

Eine Rolle gestalten, mit anderen zusammenspielen, sich ausprobieren, Grenzen austesten. Ziel ist es, unter der Leitung erfahrener Schauspieler und Theaterpädagogen gemeinsam ein Stück zu erarbeiten, das am Ende aufgeführt wird.

Gesucht wird der Brückenschlag zwischen den Generationen, denn jede Generation kann von der jeweils anderen lernen und profitieren. Ziel der intergenerativen Theaterarbeit ist neben der Theaterkunst ein gleichberechtigtes Miteinander der Menschen verschiedenen Alters, bei dem jeder mit seinen Qualitäten beteiligt ist.

Gesucht werden einfach spielwütige Menschen!

Gesucht werden aber auch Förderer und Kooperationspartner, die unsere Arbeit unterstützen wollen.


Spendenkonto:
Kreissparkasse Ravensburg,
IBAN: DE88 6505
0110 0101 1032 46,
BIC: SOLADES1RVB




vonwegen e.V.   /   Herrenstrasse 28   /   88212 Ravensburg   /   www.theater-vonwegen.de   /   info@theater-vonwegen.de